Heizöl-News

(18.11.2017) ThermostatCheck – Lohnt es sich, bei Ihrer Heizung das Thermostat auszutauschen?
Sie möchten Heizkosten sparen? Eine Möglichkeit dazu ist, an Ihrer... [mehr]
(16.11.2017) Die gute Verbindung zur eigenen Heizung
Das Smartphone ist aus dem Alltag kaum wegzudenken und längst das... [mehr]
(15.11.2017) Energetische Modernisierungen steuerlich fördern
  Das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO)... [mehr]

Heizöl schwefelarm

Schwefelarmes Heizöl – effiziente Energie für Millionen Haushalte
Optimal abgestimmt für den Einsatz in modernen Heizölanlagen

Heizöl schwefelarmWussten Sie schon…
Rund elf Millionen Haushalte in Deutschland nutzen Heizöl. Damit liegt der Anteil von Heizöl am Wärmemarkt bei 30 Prozent. In jedem Liter Heizöl stecken mindestens zehn Kilowattstunden Energie.

Seit 2011 hat sich schwefelarmes Heizöl als gängigstes Heizöl durchgesetzt. Als Standardbrennstoff kann schwefelarmes Heizöl in allen konventionellen Ölheizsystemen genutzt werden. Bereits 2005 wurden alle Ölheizkessel und Ölbrenner von den Herstellern als geeignet eingestuft. Die optimale Wirkung zeigt schwefelarmes Heizöl in hochmodernen Öl-Brennwertgeräten durch sparsame und effiziente Verbrennung.

Hohe Energieausnutzung. Saubere Verbrennung. Beitrag zum Umweltschutz.

Heizöl EL schwefelarm ist ein genormter Brennstoff mit festgelegten Qualitätskriterien. In der DIN 51603-1 wird diese gleichbleibende Qualität gesichert.

Mit Heizöl schwefelarm arbeitet ein Ölheizsystem energiesparend, umweltschonend und wartungsarm. Es gewährleistet eine konstant hohe Energieausnutzung und senkt daher den Heizölverbrauch.

Heizöl EL schwefelarm zeichnet sich durch einen niedrigen Schwefelgehalt von maximal 50mg/kg aus. Die auf ein Minimum gesenkten Schwefeldioxidemissionen von Heizöl schwefelarm sind mit denen von Erdgas vergleichbar. Weniger Emissionen schonen die Umwelt. Unter diesem Gesichtspunkt ist schwefelarmes Heizöl ein moderner, zeitgemäßer Brennstoff.

Sie haben Fragen zum Thema Heizöl und die verschiedenen Produktqualitäten?
Sprechen Sie uns an. Wir als Energielieferant beantworten gern Ihre Fragen.

Schwefelarmes Heizöl – einer der wichtigsten Energieträger in Deutschland.

Die Herstellungsverfahren von Heizöl schwefelarm werden stetig verbessert.
Heizöl EL schwefelarm verbrennt nahezu rückstandsfrei. Weniger Ablagerungen schonen Kessel und Brenner des Heizsystems und verringern den Wartungsaufwand. Beim Heizen mit schwefelarmen Heizöl bleibt der Brennraum des Heizkessels lange frei von Ablagerungen.

Vorteile von schwefelarmen Heizöl im Überblick:

  • optimale Energieausnutzung
  • nahezu rückstandsfreie Verbrennung
  • hohe Betriebssicherheit
  • lange Lebensdauer der Heizung
  • geringerer Wartungsaufwand
  • umweltschonend durch geringen Schwefelanteil

Das EL in der Produktbezeichnung steht für „extra leichtflüssig“. Dieses Heizöl wird überwiegend in privaten Haushalten genutzt.Daneben gibt es auch schweres Heizöl, das überwiegend in der Industrie eingesetzt wird.

Heizöl ist nicht gleich Heizöl.
Zugabe von Additiven für verbesserte Produkteigenschaften

Heizöl wird bei der Herstellung in der Raffinerie mit Additiven versehen, die für Produktion und Transport notwendig sind. Dazu gehören zum Beispiel Fließverbesserer für die geforderte Kältebeständigkeit.

Anderen Heizölsorten wie Premium Heizöl, oder auch Heizöl Super genannt, werden weitere Additive in der Raffinerie oder direkt  beim Betanken vor Ort mit modernen Dosieranlagen beigemischt. Diese Zusatzstoffe sorgen zum Beispiel für eine verbesserte Lagerfähigkeit, optimierte Verbrennungsprozesse  und bessere Energieausnutzung oder mildern den typischen Heizölgeruch ab.

Generell wird Heizöl mit einem roten Farbstoff eingefärbt, um es von Dieselkraftstoff unterscheiden zu können. Hintergrund ist, dass Diesel und Heizöl sich in ihren Produkteigenschaften ähneln, aber unterschiedlich besteuert werden.

Wir als Energiehändler beantworten gern Ihre Fragen zum Thema Heizöl und die Zugabe von Additiven. Wir beraten Sie gern, welches Heizöl für Ihr Heizsystem geeignet ist.